Relikte.com
Zur StartseiteInfo über dieses WebÜbersicht der LiegenschaftenRelikte durchsuchenLiteratur-DatenbankHyperlink-DatenbankKontakt zum Webmaster
Rubrik: Luftschutz Translation: English French Spanish Italian Dutch Danish Polish Russian
Luftschutz in Bremen - Luftschutzbunker
 Bis 1945: 
Grundsätzliches über den Luftschutz in Bremen ist auf der Themenseite zu finden.

Auf dieser Seite werden die großen und massiven, als bombensicher bezeichneten, öffentlichen Luftschutzbunker innerhalb der Hansestadt Bremen vorgestellt.

In Bremen sind unterschiedliche Bunker-Arten errichtet worden. Im Gebiet der Innenstadt war freie Baufläche rar, so errichtete das Luftschutz-Bauamt dort unter Plätzen einige Tiefbunker. Von diesen abgesehen ist die überwiegende Bauform der mehrgeschossige Hochbunker mit rechteckigem Grundriß gewesen. Betrachtet man die diversen Bunker in Bremen, erkennt man verschiedene Grundtypen die meist mehrfach anzutreffen sind.
Bei den Planungen mußte seinerzeit natürlich immer der vorhandene Bauplatz berücksichtigt werden. Die Bunker sollten schließlich in der Nähe der Wohnhäuser stehen, dort war der vorhandene Raum aber oft beschränkt.
Bei der baulichen Ausführung erfolgte im Laufe des Krieges ein Umdenken. Während in der Anfangsphase zahlreiche kleinere Bunker errichtet wurden, entstanden später wesentlich größere Bauten. Das Verhältnis Schutzplatzzahl zu verbauten Kubikmetern Beton war bei großen Bunkern günstiger, was bei knapper werdenden Rohstoffen das entscheidende Argument wurde. So bot der erste begonnene Bunker an der Zwickauer Straße im Stadtteil Findorff auf drei Etagen regulär lediglich 176 Personen Platz. Dagegen konnten in den späteren großen Bunkern teilweise über 1.000 Menschen unterkommen.
Der Schutz, den die Bauwerke boten, wuchs im Laufe der fortschreitenden Planungen an. Waren zunächst Wandstärken von 1,10 m und Deckenstärken von 1,40 m üblich, steigerten sich diese Werte auf 2,00 m für Wände und bis zu 2,50 m für Decken. Die Weiterentwicklung konnte letztendlich jedoch nicht mit der immer weiter steigenden Durchschlagsleistung der Bomben Schritt halten.

Die letzte Meldung des Luftschutz-Bauamtes Bremen vom August 1944 besagte, daß insgesamt 131 bombensichere Luftschutzbunker fertiggestellt waren, weitere 4 befanden sich im Stadium des Innenausbaues, 4 waren noch im Rohbau und man hatte 7 Baustellen stillgelegt.
Rückblickend kann gesagt werden, daß diese massiven Luftschutzbunker sehr vielen Menschen das Überleben im Inferno des Bombenhagels ermöglicht haben.

Auf der Seite Anmerkungen werden einzelne ausgewählte Bunker näher betrachtet.
Äußerlich ähnliche Bunker, die jedoch für andere Zwecke errichtet wurden, sind auf weiteren Seiten zu finden: Krankenhausbunker, Luftschutz des Militärs, Werkluftschutz.

 Ab 1945: 
Bemerkenswert ist die geringe Zahl der in den vergangenen 60 Jahren abgerissenen Luftschutzbunker. Die meisten der geschleiften Bauten wurden beseitigt, um Platz für neue Bauvorhaben zu machen, siehe dazu auch "Abriß von Luftschutzbunkern". Dabei ist natürlich zu beachten, daß der Aufwand zum Abriß eines massiven Betonbunkers sehr groß ist.

Die Alliierten hatten nach dem Krieg zunächst vor, alle Luftschutzbauten zu beseitigen. Die Stadtverwaltung konnte allerdings durchsetzen, die Gebäude als Notunterkünfte stehen zu lassen. Die großflächige Zerstörung von Wohnungen durch die zahlreichen Bombenangriffe auf die Stadt ließ keine andere Wahl. Nun wandelten die Siegermächte die Vorgabe dahin ab, daß die Bunker zu entfestigen seien. Damit sollte der indirekt militärische Nutzen aufgehoben werden. So sind in diverse Bauten Öffnungen für Fenster gesprengt worden.

Später, während des Kalten Krieges, kam erneut Bedarf an Schutzräumen auf, für die viele vorhandene alte Bunker eine gute Ausgangsbasis boten. Sie wurden nun nach moderneren Erkenntnissen um- und ausgebaut. Noch bis in die später 1980er Jahre sind solche Baumaßnahmen durchgeführt worden. Dieses Thema wird auf der Seite Zivilschutzanlagen im Kalten Krieg weiter ausgeführt.
In den Jahren nach der Entspannung des Ost-/West-Konfliktes sind fast alle Bunker aus der Zivilschutzbindung entlassen worden. So wurde es in der jüngeren Vergangenheit möglich, daß ehemalige Luftschutzbunker zu modernen Wohngebäuden umgebaut werden konnten. In Bremen stieg im Laufe der Jahre die Zahl der so umgewandelten Bauten auf rund 15 an.
Wunsch des Zivilschutzes wäre dagegen, daß möglichst viele Schutzräume erhalten bleiben. Die Möglichkeit von Katastrophen und insbesondere von Terroranschlägen ist in den letzten Jahren leider eher gestiegen als gefallen. Allerdings war auch zu Zeiten des Kalten Krieges die Zahl der Schutzplätze in den Bunkern viel zu gering, es wäre nur ein Bruchteil der Bevölkerung darin untergekommen.

Diverse Hochbunker fanden in den vergangenen Jahrzehnten auch ohne Entfestigung oder Umbau eine völlig friedliche Nutzung. In ihnen konnten Musikbands einzelne Räume anmieten, um hier ohne Störung ihres Umfeldes musizieren zu können. Allerdings ist dieses Angebot des Bremer Senats inzwischen wieder stark reduziert worden. Zahlreiche der inzwischen in private Hand verkauften Bunker werden heute als Lagerraum vermietet. Dort sind teilweise auch wieder Proberäume für Musiker möglich.

Aktuelle Zahlen: Anfang 2015 sind 106 Hochbunker der ehemaligen Kategorie öffentlicher Luftschutz erhalten. Dazu kommen weitere 21 Luftschutzbunker aus den Kategorien Operationsbunker, Militär und Werkluftschutz. Insgesamt sind also im Stadtbild 127 dieser meist unübersehbaren sehr massiven Bauwerke zu finden.

 Erläuterung der Tabelle: 
Die unten aufgeführte Tabelle enthält sämtliche bekannten Bunker dieser Kategorie innerhalb der Stadtgrenze von Bremen.

  • Spalte "Straße / Standort": Die Straßennamen sind nach heutigem Stand angegeben. Lautete die Bezeichnungen früher anders, ist der alte Name in Klammern vermerkt. Außerdem werden abweichende offizielle Angaben erwähnt. In einigen Angaben sind Links eingebunden, die zu weiteren Informationen auf der Seite "Anmerkungen" führen.
  • Spalte "Bunkertyp": HB = Hochbunker, RB = Rundbunker, TB = Tiefbunker.
    Die Angabe der Platzzahl bezieht sich auf die regulär eingeplanten Werte. In der Praxis wurden die Anlagen oft um das Drei- bis Fünffache überbelegt! So soll ab Mitte 1943 durch extreme Überbelegung eine Schutzplatzzahl von 200.000 erreicht worden sein - fast die Hälfte der damaligen Einwohnerzahl.

 Weiterführendes: 
Ein Link auf das Angebot von Google Maps, um die folgenden Straßenangaben nachvollziehen zu können:
Google Maps
Eine interessante Bildergalerie mit Bremer Luftschutzbunkern:
http://www.fotos-bilder.de/Bremen/bunker/bunker.htm

Fotos:

Hemelinger Bahnhofstraße
Der Bunker an der Hemelinger Bahnhofstraße mit seiner früheren Fassaden-Bemalung

Beschriftung
Zeitgenössische Beschriftung an einem Hochbunker

Verstärkung
Eine eigentümliche Verstärkung in der Wand eines Hochbunkers

Waltjenstraße
Massiver Aufsatz auf dem Bunker Waltjenstraße in Gröpelingen mit Zugang zum Dach

Leutweinstraße
Eine alte Beschriftung über der Tür des Bunkers Leutweinstraße zeugt von vergangener gewerblicher Nutzung

Eingangsbauwerk
Blick in das Eingangsbauwerk eines Bunkers

Luftschutztür
Luftschutztür innerhalb eines Hochbunkers

Waltjenstraße
Treppenhaus im Bunker Waltjenstraße

Beschriftung
Zeitgenössische Beschriftung in einem Treppenhaus

WC
WC mit Holztür aus Zeiten des II. Weltkrieges

Notausstieg
Notausstieg des Tiefbunkers Bahnhofsplatz

Kernbohrungen
Hier wurden Bunkerwände durch Kernbohrungen entfestigt

Durchbrüche
Mit moderner Technik ist es heute möglich, völlig glatte Durchbrüche auszuführen.

Abriß
Das Ende - Abriß des Bunkers am Osterdeich.
Foto Ortsteil Straße / Standort Bunkertyp Heute
Bereich Bremen-Stadt
Stadtteil Findorff
Findorff - Admiralstraße Findorff Admiralstraße HB, 7 Geschosse vorhanden
nur geplant Findorff Winterstraße HB nur geplant
nur geplant Weidedamm Hemmstraße HB nur geplant
Leipziger Straße Weidedamm Leipziger Straße (offiz. Magdeburger Straße) HB, 3 Geschosse, 363 Plätze Wohngebäude
Neukirchstraße Weidedamm Neukirchstraße HB, 3 Geschosse, 224 Plätze Wohngebäude
Neukirchstraße Weidedamm Neukirchstraße HB, 3 Geschosse, 224 Plätze entfestigt
Neukirchstraße Weidedamm Neukirchstraße HB, 3 Geschosse, 224 Plätze vorhanden
Zwickauer Straße Weidedamm Zwickauer Straße HB, 3 Geschosse, 176 Plätze vorhanden
Stadtteil Gröpelingen
nur geplant Gröpelingen Seewenjestraße HB nur geplant
nur geplant Lindenhof Dockstraße HB nur geplant
nur geplant Lindenhof Geeststraße HB nur geplant
Pastorenweg Lindenhof Pastorenweg HB, 3 Geschosse vorhanden
Waltjenstraße Lindenhof Waltjenstraße HB, 4 Geschosse, 1072 Plätze vorhanden
Halmerweg Ohlenhof Halmerweg HB, 7 Geschosse, 624 Plätze vorhanden
Scharmbecker Straße Ohlenhof Scharmbecker Straße HB, 11 Geschosse, 944 Plätze vorhanden
Am Fockenberg Oslebshausen Am Fockenberg HB, 3 Geschosse, 297 Plätze vorhanden
Am Nonnenberg Oslebshausen Am Nonnenberg (offiz. Stubbener Straße) HB, 3 Geschosse, 523 Plätze vorhanden
Auf den Heuen Oslebshausen Auf den Heuen RB, 6 Geschosse, 356 Plätze innen gesprengt
Oslebshauser Heerstraße Oslebshausen Oslebshauser Heerstraße HB, 5 Geschosse, 630 Plätze vorhanden
Togostraße Oslebshausen Togostraße HB, 7 Geschosse, 673 Plätze vorhanden
Stadtteil Häfen
Auf der Muggenburg Handelshafen Auf der Muggenburg HB, 11 Geschosse vorhanden
Lloydstraße Handelshafen Lloydstraße (offiz. Baumstraße) HB, 6 Geschosse, 558 Plätze vorhanden
Neustädter Hafen Senator-Borttscheller-Straße (ehemaliger Boyesweg, Ecke Lankenauer Deich) HB, 2 Geschosse, 141 Plätze abgerissen
Stadtteil Hemelingen
Am Rosenberg Hastedt Am Rosenberg HB, 3 Geschosse, 251 Plätze entfestigt
Am Rosenberg Hastedt Am Rosenberg HB, 3 Geschosse vorhanden
Emil-von-Behring-Straße Hastedt Emil-von-Behring-Straße (offiz. Klinkkuhlenstraße) HB, 2 Geschosse, 178 Plätze vorhanden
Fliederstraße Hastedt Fliederstraße HB, 3 Geschosse, 264 Plätze vorhanden
Föhrenstraße Hastedt Föhrenstraße HB, 4 Geschosse Wohngebäude
Hastedter Heerstraße, ehem. Standort Hastedt Hastedter Heerstraße HB, 1 Geschoß, 77 Plätze abgerissen
Holunderstraße Hastedt Holunderstraße HB, 3 Geschosse, 396 Plätze vorhanden
Inselstraße Hastedt Inselstraße HB, 3 Geschosse, 327 Plätze vorhanden
Winkelstraße Hastedt Winkelstraße HB, 3 Geschosse vorhanden
Ahlringstraße Hemelingen Ahlringstraße (ehem. Poststraße) HB, 6 Geschosse, 497 Plätze vorhanden
Am Sportplatz Hemelingen Am Sportplatz (ehem. Meierstraße) HB, 3 Geschosse vorhanden
nur geplant Hemelingen Christernstraße (ehem. Karlstraße) HB nur geplant
nur geplant Hemelingen Christernstraße (ehem. Karlstraße) HB nur geplant
Ellernstraße Hemelingen Ellernstraße HB, 3 Geschosse, 495 Plätze vorhanden
Hemelinger Bahnhofstraße Hemelingen Hemelinger Bahnhofstraße (ehem. Bahnhofstraße) HB, 3 Geschosse, 740 Plätze vorhanden
Kleine Westerholzstraße Hemelingen Kleine Westerholzstraße (ehem. Kleine Holzstraße) HB, 3 Geschosse, Bauträger Reichsbahn vorhanden
nur geplant Mahndorf Mahndorfer Heerstraße HB, 4 Etagen nur geplant
Adamistraße Sebaldsbrück Adamistraße HB, 2 Geschosse, 158 Plätze vorhanden
Beim Sattelhof Sebaldsbrück Beim Sattelhof HB, 2 Geschosse, 130 Plätze vorhanden
Dudweiler Straße Sebaldsbrück Dudweilerstraße (offiz. Saarstraße) HB, 2 Geschosse, 130 Plätze vorhanden
Forbacher Straße Sebaldsbrück Forbacher Straße (offiz. Saarstraße) HB, 2 Geschosse, 183 Plätze vorhanden
Sebaldsbrücker Heerstraße Sebaldsbrück Sebaldsbrücker Heerstraße HB, 3 Geschosse, Bauträger Reichsbahn vorhanden
Wilhelm-Wolters-Straße Sebaldsbrück Wilhelm-Wolters-Straße HB, 2 Geschosse, 130 Plätze vorhanden
Wilhelm-Wolters-Straße Sebaldsbrück Wilhelm-Wolters-Straße HB, 2 Geschosse, 130 Plätze vorhanden
Wilhelm-Wolters-Straße Sebaldsbrück Wilhelm-Wolters-Straße HB, 2 Geschosse, 130 Plätze vorhanden
Wilhelm-Wolters-Straße Sebaldsbrück Wilhelm-Wolters-Straße HB, 2 Geschosse, 130 Plätze vorhanden
Wilhelm-Wolters-Straße Sebaldsbrück Wilhelm-Wolters-Straße HB, 2 Geschosse, 130 Plätze vorhanden
Zeppelinstraße Sebaldsbrück Zeppelinstraße HB, 4 Geschosse vorhanden
Stadtteil Huchting
nur geplant Huchting Huchting HB nur geplant
Stadtteil Mitte
Ansgarikirchhof, ehem. Standort Altstadt Ansgarikirchhof TB, 1 Ebene, 460 Plätze abgerissen
Domshof Altstadt Domshof TB, 1 Ebene 2500 Plätze vorhanden
Unser-Lieben-Frauen-Kirchhof Altstadt Unser-Lieben-Frauen-Kirchhof TB, 1 Ebene, 544 Plätze vorhanden
Bahnhofsplatz Bahnhofsvorstadt Bahnhofsplatz TB, 1 Ebene 668 Plätze vorhanden
Bahnhofsplatz / Hauptbahnhof Bahnhofsvorstadt Bahnhofsplatz / Hauptbahnhof TB, 1 Ebene, Bauträger Reichsbahn vorhanden
nur geplant Ostertor Kohlhökerstraße HB nur geplant
Stadtteil Neustadt
Am Neustadtsbahnhof Alte Neustadt Am Neustadtsbahnhof HB, 7 Geschosse, Bauträger Reichsbahn Ruine
Friedrich-Ebert-Straße Alte Neustadt Friedrich-Ebert-Straße (ehem. Brückenstraße) HB, 2 Geschosse, 162 Plätze vorhanden
Hardenbergstraße Buntentor Hardenbergstraße HB, 11 Geschosse, 939 Plätze vorhanden
Meyerstraße, ehem. Standort Buntentor Meyerstraße HB abgerissen
Neanderstraße Buntentor Neanderstraße HB, 5 Geschosse, 419 Plätze vorhanden
Kornstraße Huckelriede Kornstraße HB, 3 Geschosse, 829 Plätze vorhanden
Werderhöhe Huckelriede Werderhöhe HB, 2 Geschosse, 266 Plätze vorhanden
Flughafenallee Neuenland Flughafenallee HB, 2 Geschosse abgerissen
Aßmannshauser Straße Neustadt Aßmannshauser Straße HB, 3 Geschosse, 211 Plätze vorhanden
Delmestraße Neustadt Delmestraße HB, 4 Geschosse, 366 Plätze vorhanden
nur geplant Neustadt Erlenstraße HB nur geplant
Mainstraße Neustadt Mainstraße HB, 4 Geschosse, 389 Plätze vorhanden
Moselstraße Neustadt Moselstraße (offiz. auch Pappelstraße) HB, 11 Geschosse, 939 Plätze vorhanden
Stadtteil Obervieland
nur geplant Arsten Arsten HB nur geplant
Arsterdamm Kattenturm Arsterdamm HB, 2 Geschosse, 139 Plätze vorhanden
Kattenturmer Heerstraße Kattenturm Kattenturmer Heerstraße HB, 3 Geschosse, 318 Plätze vorhanden
Stadtteil Östliche Vorstadt
Bismarckstraße, ehem. Standort Fesenfeld Bismarckstraße HB abgerissen
Feldstraße Fesenfeld Feldstraße HB, 3 Geschosse, 314 Plätze vorhanden
Roonstraße Fesenfeld Roonstraße HB, 3 Geschosse, 347 Plätze Wohngebäude
Friedrich-Karl-Straße Hulsberg Friedrich-Karl-Straße HB, 5 Geschosse, 680 Plätze vorhanden
Lenneweg Hulsberg Lenneweg HB, 2 Geschosse, 227 Plätze vorhanden
Ruhrstraße Hulsberg Ruhrstraße HB, 3 Geschosse, 427 Plätze vorhanden
Braunschweiger Straße Peterswerder Braunschweiger Straße HB, 4 Geschosse, 441 Plätze abgerissen
Georg-Bitter-Straße Peterswerder Georg-Bitter-Straße
(ehem. Am Botanischen Garten)
HB, 5 Geschosse, 259 Plätze vorhanden
Osterdeich Peterswerder Osterdeich HB, 2 Geschosse abgerissen
Schierker Straße Peterswerder Schierker Straße HB, 4 Geschosse, 208 Plätze Wohngebäude
Treseburger Straße Peterswerder Treseburger Straße HB, 3 Geschosse Tankstelle
Am Dobben Steintor Am Dobben HB, 4 Geschosse, 719 Plätze vorhanden
Berliner Straße Steintor Berliner Straße HB, 3 Geschosse, 211 Plätze Wohngebäude
Brokstraße Steintor Brokstraße HB, 4 Geschosse, 2 x 274 Plätze abgerissen
Lessingstraße Steintor Lessingstraße HB, 3 Geschosse, 89 Plätze Theater
Lübecker Straße Steintor Lübecker Straße HB, 5 Geschosse, 257 Plätze abgerissen
Stadtteil Osterholz
Barmer Weg Ellener Feld Barmer Weg (offiz. Borsteler Straße) HB, 2 Geschosse, 130 Plätze vorhanden
Barmer Weg Ellener Feld Barmer Weg (offiz. Holtebütteler Straße) HB, 2 Geschosse vorhanden
Daverdener Straße Ellener Feld Daverdener Straße HB, 2 Geschosse, 130 Plätze vorhanden
Etelser Straße Ellener Feld Etelser Straße HB, 2 Geschosse, 112 Plätze Wohngebäude
Poggenburg Ellener Feld Poggenburg HB, 2 Geschosse, 112 Plätze vorhanden
Am Hilgeskamp Ellenerbrock- Schevemoor Am Hilgeskamp HB, 2 Geschosse, 158 Plätze vorhanden
Armsener Straße Ellenerbrock- Schevemoor Armsener Straße (offiz. Oewerweg) HB, 2 Geschosse, 158 Plätze entfestigt
Osterholzer Landstraße, ehem. Standort Ellenerbrock- Schevemoor Osterholzer Landstraße HB, 2 Geschosse, 136 Plätze abgerissen
Osterholzer Landstraße Ellenerbrock- Schevemoor Osterholzer Landstraße /
Zentralkrankenhaus Bremen-Ost
HB, 2 Geschosse, 136 Plätze umbaut
Osterholzer Dorfstraße Osterholz Osterholzer Dorfstraße HB, 2 Geschosse, 158 Plätze vorhanden
Stadtteil Schwachhausen
Fitgerstraße Bürgerpark Fitgerstraße HB, 4 Geschosse, 248 Plätze Wohngebäude
Franziusstraße Bürgerpark Franziusstraße HB, 3 Geschosse, 228 Plätze Wohngebäude
Parkallee Bürgerpark Parkallee / Bürgerpark (offiz. Benquestraße) HB, 5 Geschosse, 261 Plätze vorhanden
Parkallee Bürgerpark Parkallee / Bürgerpark (offiz. Bulthauptstraße) HB, 5 Geschosse, 257 Plätze vorhanden
Hagensstraße Bürgerweide- Barkhof Hagensstraße HB, 3 Geschosse, 195 Plätze Wohngebäude
Lothringer Straße Gete Lothringer Straße HB, 5 Geschosse, 241 Plätze vorhanden
Großbeerenstraße Radio Bremen Großbeerenstraße HB, 3 Geschosse, 220 Plätze Wohngebäude
Scharnhorststraße Radio Bremen Scharnhorststraße HB, 5 Geschosse, Bauträger Reichspost vorhanden
Schumannstraße Riensberg Schumannstraße HB, 3 Geschosse, 353 Plätze vorhanden
Claußenstraße Schwachhausen Claußenstraße HB, 3 Geschosse, 188 Plätze Wohngebäude
Georg-Gröning-Straße Schwachhausen Georg-Gröning-Straße HB, 4 Geschosse abgerissen
Max-Reger-Straße Schwachhausen Max-Reger-Straße HB, 3 Geschosse, 206 Plätze Wohngebäude
Stadtteil Walle
Brinkstraße Osterfeuerberg Brinkstraße HB, 2 Geschosse, 132 Plätze vorhanden
Osterfeuerbergstraße Osterfeuerberg Osterfeuerbergstraße HB, 3 Geschosse, 243 Plätze entfestigt
Holsteiner Straße Osterfeuerberg Holsteiner Straße HB, 4 Geschosse, 885 Plätze vorhanden
Grenzstraße Steffensweg Grenzstraße HB, 4 Geschosse, 468 Plätze entfestigt
Auf dem Kamp Utbremen Auf dem Kamp HB, 5 Geschosse, 1080 Plätze vorhanden
Am Waller See Walle Am Waller See HB, 3 Geschosse, 218 Plätze vorhanden
Baltrumer Straße Walle Baltrumer Straße HB, 3 Geschosse, 205 Plätze vorhanden
Leutweinstraße Walle Leutweinstraße (offiz. Leutweinplatz) HB, 3 Geschosse, 275 Plätze vorhanden
Plöner Straße Walle Plöner Straße HB, 3 Geschosse, 136 Plätze Wohngebäude
Waller Ring Walle Waller Ring HB, 3 Geschosse, 135 Plätze entfestigt
Waller Ring Walle Waller Ring HB, 4 Geschosse, 221 Plätze vorhanden
Grohner Straße Westend Grohner Straße HB, 3 Geschosse, 200 Plätze Wohngebäude
Reuterstraße Westend Reuterstraße HB, 3 Geschosse, 218 Plätze vorhanden
Zwinglistraße Westend Zwinglistraße HB, 6 Geschosse vorhanden
Stadtteil Woltmershausen
Mühlenhauser Weg Rablinghausen Mühlenhauser Weg HB, 5 Geschosse, 563 Plätze vorhanden
Auf dem Bohnenkamp Woltmershausen Auf dem Bohnenkamp HB, 3 Geschosse, 264 Plätze vorhanden
Dangaster Straße Woltmershausen Dangaster Straße HB, 3 Geschosse, 142 Plätze vorhanden
Huder Straße Woltmershausen Huder Straße HB, 3 Geschosse, 119 Plätze entfestigt
Woltmershauser Straße Woltmershausen Woltmershauser Straße HB, 3 Geschosse, 142 Plätze vorhanden
Woltmershauser Straße Woltmershausen Woltmershauser Straße HB, 3 Geschosse, 130 Plätze vorhanden
Woltmershauser Straße Woltmershausen Woltmershauser Straße HB, 3 Geschosse, 185 Plätze vorhanden
Bereich Bremen-Nord
Stadtteil Blumenthal
nur geplant Blumenthal Lüssumer Straße HB nur geplant
Stadtteil Burglesum
Burgdammer Ring Burgdamm Burgdammer Ring HB, 2 Geschosse, 500 Plätze vorhanden
nur geplant Burg-Grambke An Smidt's Park HB nur geplant
nur geplant Burg-Grambke Grambker Dorfstraße HB nur geplant
nur geplant Lesum Lesumer Heerstraße (ehem. Alte Heerstraße) HB nur geplant
 
Quellenangabe:
- Michael Foedrowitz: Bunkerwelten
- Michael Foedrowitz: Luftschutztürme und ihre Bauarten 1934-1945
- Butterwegge u.a.: Bremen - Friedenshauptstadt oder Rüstungszentrum ?
- Archiv Peter Kurze
- G. Höns
 
Copyright: © by "Relikte in Niedersachsen und Bremen", siehe Seite "Info". Seitenanfang